MidnightSports Egnach

Egnach – Nach 19 Veranstaltungen ging Ende März die dritte Saison des Jugendprojekts MidnightSports Egnach in die Sommerpause. Das in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Egnach und der Stiftung IdéeSport organisierte Projekt fand Woche für Woche konstant Anklang und hat sich zu einem beliebten Treffpunkt für die Jugendlichen aus Egnach und Umgebung entwickelt.

Zahlen und Fakten
Das MidnightSports Egnach startete am 29. Oktober 2016 in die dritte Saison. Während 19 Samstagabenden trafen sich regelmässig über 20 Jugendliche in der Sporthalle Engach zu Sport, Spiel und Spass. Bis zum Saisonschluss im März 2017 nahmen 97 Oberstufeschülerinnen und -schüler ingesamt 408 Mal an den Veranstaltungen teil. Auch die Mädchen wollten diese Abende nicht verpassen. Mit einem Mädchenanteil von 42% wurde der Durchschnitt der Teilnehmenden Mädchen aller MidnightSports-Standorte von 32% deutlich übertroffen.

Spiele und Sportarten in der Sporthalle
Für viele Jugendliche ist das MidnightSports mittlerweile ein beliebter Treffpunkt geworden. Neben dieser sozialen Komponente steht Sport im Programmmittelpunkt des Abends.

Auch in der Saison 2016/17 wurde angeboten, was immer das Sportlerherz begehrt: Klassische Teamsportarten wie Unihockey, Fussball oder Badminton kamen nie zu kurz. Auch wer Lust hatte, ein paar Kunststücke auf dem Barren, dem Minitrampolin oder am Trapez einzuüben, konnte das hier tun. Dank einem DJ, einem Kiosk, einer Chillecke und einem “Töggelikasten” bot das Midnight auch für nicht ganz so sporteifrige Teilnehmende genügend Gründe, einen Samstagabend in der Sporthalle zu verbringen. So verliefen die Samstage sehr erfreulich und der Umgang zwischen den Jugendlichen war von Respekt, sportlichem Flair und fairem Verhalten geprägt.

Spezialevent erzielt präventive Wirkung
MidnightSports ist nicht nur ein sportlicher Treffpunkt, sondern auch ein suchtmittelfreier Ort, an dem weder Alkohol noch Nikotin und andere Suchtmittel toleriert werden. In diesem Rahmen konnte die MidnightTrophy, ein Präventionsanlass in Zusammenarbeit mit der Lungenliga Thurgau und dem Ostschweizer Kinderspital, auch dieses Jahr wieder durchgefürht werden. An verschiedenen Parcourposten konnten die Jugendlichen spielerisch nachfühlen, wie sich Tabak- oder Alkoholkonsum auf den eigenen Körper auswirkt.

Starkes lokales Engagement spürbar
Der gelungene Verlauf der Saison ist darauf zurückzuführen, dass das Team vor Ort Woche für Woche hervorragende Arbeit geleistet hat. Die Projektleiterinnen Vanessa Hofer und Nina Venten sorgten zusammen mit ihrem Coachteam - bestehend aus zwei Seniorcoachs und zehn Juniorcoachs - für einen reibungslosen Ablauf, ein vielseitiges Angebot und attraktive Abende und hielten die Teilnehmenden bei aktiver Laune.

Das bewährte Projekt wurde durch die grosszügige Unterstützung und in wertvoller Zusammenarbeit mit der Gemeinde Egnach, der Volksschulgemeinde Egnach, dem ökumenischen Jugendtreff Egnach und IdéeSport durchgeführt. Zudem wurde das Projekt auch dieses Jahr von verschiedenen Intitutionen finanziell unterstützt. Allen Parteien ist es ein Anliegen, den Jugendlichen aus dem

Einzugsgebiet der Volksschulgemeinde Egnach Raum für sinnvolle Freizeitbeschäftigung an Samstagabenden zu bieten.

Stiftung IdéeSport
IdéeSport nutzt Sport als Mittel der Gewalt- und Suchtprävention, der Gesundheitsförderung und der gesellschaftlichen Integration. Seit 1999 werden dazu in der ganzen Schweiz an über 160 Standorten jeden Samstagabend „MidnightSports“-Veranstaltungen für Jugendliche und am Sonntagnachmittag „OpenSunday“-Anlässe für Primarschulkinder und “MiniMove” für 2-5-Jährige Kinder angeboten. Über 114'000 Kinder und Jugendliche profitieren jährlich von diesen Angeboten. Ziel ist es, stabile und bewegungsorientierte Treffpunkte anzubieten, die von Kindern und Jugendlichen aktiv mitgestaltet werden.

Kontakt:
Stiftung IdéeSport
Lisa Kellenberger
Projektkoordination
Tannwaldstrasse 48
4600 Olten
062 296 10 38
lisa.kellenberger@ideesport.ch
www.ideesport.ch


Meldung druckenText versendenFenster schliessen